Gebietskarte2.png
Vereinsgebiet (Kartenrecht: Openstreetmap-Mitwirkende)

Über Uns

Der Vorstadtverein Gleißhammer-St. Peter ist einer von 35 Bürgervereinen Nürnbergs. Er vertritt die Interessen der Bürger im Stadtteil.

Vereinsgebiet

Das Vereinsgebiet sind die Stadtteile Gleißhammer, St. Peter, Weichselgarten und Glockenhof. Einen Überblick gibt folgende Karte:

 

img_1182.jpg

Die Vorstandschaft seit dem 8. März 2018

 

Mitglieder

Der Verein hat aktuell gut 150 Mitglieder. Doch die Mitgliederzahl soll wieder deutlich ansteigen. Machen Sie mit und werden Sie Mitglied!

Vorstand

Die Vorstandschaft seit dem 8. März 2018 (von links nach rechts):

Andreas Loosen (Beisitzer), Daniel Dienstbach (Schatzmeister), Jürgen Koppmann (1. Vorsitzender), Veronika Kolb (Beisitzerin), Helmut Puchta (2. Vorsitzender), Johannes Tibitanzl (Beisitzer), Margit Ippolito (Beisitzerin), Hans Werner (Beisitzer), Hannelore Müller (Beisitzerin)

 

Landtagsfahrt_Gruppenfoto.jpg

Lantagsfahrt 20156 

Geschichte des Vereins

 Gründung des Vorgängerverein 1894

Gleißhammer war bis Ende 1898 eine eigenständige Gemeinde vor den Toren Nürnbergs. Am 1. November 1894 wurde in Gleißhammer unter der Leitung von Fabrikbesitzer Dr. Albert Lessing ein „Bürgerverein“ gegründet. Unter „Bürger“ verstand man damals – anders als heute – nicht alle Einwohner eines Gebietes, sondern die Honoratioren, also Fabrikbesitzer, Hausbesitzer, Handwerksmeister, Gastwirte, Lehrer etc. Aus späteren Aufzeichnungen geht auch hervor, dass der Bürgerverein im Wesentlichen ein Haus- und Grundbesitzerverein war.

Umgründung zum Vorstadtverein 1899

Nachdem feststand, dass die Gemeinde Gleißhammer mit Wirkung vom 1. Januar 1899 der Stadt Nürnberg „einverleibt“ wird, befürwortete der 1. Vorstand Dr. Lessing ein Auflösung des Bürgervereins. Jedoch gab es viele Mitglieder, die einen Fortbestand wünschten. Nach einer längeren Diskussion in der Generalversammlung vom 30. Dezember 1898, fortgesetzt am 13. Januar 1899 wurden schließlich folgende Beschlüsse gefasst:

  1. Der bisherige Haus- und Grundbesitzerverein zu Gleißhammer wird nicht aufgelöst.
  2. Die Statuten werden abgeändert, so dass zukünftig jeder Einwohner Mitglied werden kann (nicht nur Haus- und Grundbesitzer).
  3. Der Verein führt künftig den Namen „Vorstadtverein Glaishammer und Umgebung“

Am 23. Januar 1911 beschloss man schließlich die Namensänderung in „Vorstadtverein Gleißhammer-St. Peter“.

Vereinsleben

Die Vereinsmitglieder trafen sich in den folgenden Jahren regelmäßig in den Gasthäusern des Viertels. Es existieren Protokollbücher, die über das Vereinsleben berichten und noch einer detaillierten Auswertung bedürfen.

Während des ersten Weltkrieges gab es nur einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung.

Im Jahr 1922 wurde angeregt, die Straßenbahn durch die Stephan- und Burgerstraße zu verlegen. Dies kam aber bekanntlich nicht zustande.

Durch die Gleichschaltung der Vereine und den zweiten Weltkrieg kam die Vereinstätigkeit ab 1937 zum Erliegen.

Erst Anfang 1949 konnte der Verein wieder aufleben.

Die Vereinsvorsitzenden seitdem waren

1949 – 1955       Michael Schwemmer

1955 – 1966       Georg Döring

1966 – 1972       Otto Korn

              1972     Karlheinz Müller

1973 – 1974       Adolf Friedrich

1974 – 1975       Adolf Lehnert

              1976     Heiner Pilipp

1976 – 1981       Peter Neubauer

1981 – 2008       Walter Dörnberger

2008 – 2015       Arif Tasdelen

seit 2015            Jürgen Koppmann

 

Autor: Jürgen Koppmann
Wesentliche Quelle: Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum des Vorstadtvereins Gleißhammer St. Peter, verfasst von Walter Dörnberger, Mai 1999

© 2019 Vorstadtverein Nürnberg-Gleißhammer und -St. Peter von 1899 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen